Panzerkampfabzeichen in Bronze

!Bereits verkauft!245

!Prachtexemplar!

Halbhohles Stück des

Herstellers: „AS“ Adolf Scholze

Sehr wenig getragenes Stück

-ungereinigter Fundzustand-

Panzerkampfabzeichen in Silber Variante

Stark getragenes Feinzinkstück mit vollständig verblasster Versilberung.

Lediglich auf der Nadel noch Reste der Versilberung.

100%iges Original, mit ausgesägten Hakenkreuzarmen.

Im Katalog von Philippe de Brock unter 4.3.2. als sogenanntes „seven Wheel Hollow PAB“ ausführlich beschrieben.

Sehr seltene Variante.

-ungereinigter Zustand-

Panzerkampfabzeichen in Silber Variante PRACHTEXEMPLAR!!

Ungetragenes Feinzinkstück mit 99% Versilberung.

100%iges Original

Sensationelle Erhaltung.

Stück wurde 1943 im Ordensfachhandel gekauft.

Auf der Rückseite ist noch der Preis oder die Lagernummer zu erkennen.

Prachtexemplar für den verwöhnten Fachsammler.

Im Katalog von Philippe de Brock unter 1.10.1 als sogenanntes „Oval Crimp PAB“ ausführlich beschrieben.

Sehr seltene Variante.

-ungereinigter Zustand-

Panzerkampfabzeichen in Bronze

!!Bereits verkauft!!95

Halbhohles Stück „Daisy“

Stark getragenes Stück.

Nadelsystem abgerissen und das Abzeichen leicht verbogen.

Angeblich ein Gefechtsschaden!!

-ungereinigter Fundzustand-

Panzerkampfabzeichen in Bronze Variante

!! Bereits verkauft !!180

Stück aus Feinzink.

Magnetische Nadel.

Frühes Stück des Herstellers:

Rudolf Souval / Wien

Leider von Grünspan befallen

-ungereinigter Fundzustand-

Panzerkampfabzeichen in Silber mit EINSATZZAHL „25“

!!Bereits verkauft!!1850

Minimalst getragenes Feinzinkstück mit Eisennadel.

Saubere Vernietung und bestechende Fertigungsqualität.

Top Original/Prachtexemplar !!

Träger war Panzerkommandant Walter Jegodka

Sein Deutsches Kreuz in Gold unter Artikelnummer: O-1101